Kultwerk West

Kultwerk WestKultwerk West

Gemeinsam mit Sigrid Berenberg und zehn weiteren Freundinnen habe ich 2006 das Kultwerk West gegründet. Wir wollten einen Raum schaffen, in dem Diskussionen, Austausch von Ideen, Ausstellungen und andere interessante Veranstaltungen stattfinden - ein öffentliches Wohnzimmer eben. Inzwischen besteht das Kultwerk seit vielen Jahren und gehört zu den erfolgreichsten Veranstaltungsorten Hamburgs.

Kultwerk ist gelebte Großstadt und spiegelt, was Hamburg bewegt. Wir sind neugierig und schaffen eine Bühne für Ideen. Im Kultwerk geht es um modernes Design, Stadtplanung, Wohnprojekte oder die Freiheit in unserer Gesellschaft. Kultwerk besucht Hamburgs junge Modelabels, diskutiert über Bürgerbeteiligung oder organisiert gemeinsames Kochen unter Fremden. Wir zeigen, wie man Gemüsegärten anlegt oder sich dem Ende der Liebesehe stellt. Filmfreunde lieben Klamroths monatlichen Filmabend, andere die Tischgespräche beim Abendessen für zehn Personen. Ich organisiere Ausstellungen, am liebsten mit jungen Künstlern, Lesungen und Diskussionen zu politischen und gesellschaftspolitischen Themen.

Kultwerk startete 2006 in einer leer stehenden alten Einkaufspassage in Altona, seit 2010 stehen die Kultwerk-Sofas auf St. Pauli in der Kleinen Freiheit 42. Kultwerk funktioniert mit minimalem Etat. Niemand bekommt Honorar, weder die Macher noch die Podiumsgäste. Kultwerk betreiben heute 14 HamburgerInnen in ihrer Freizeit. Wir haben verschiedene Berufe, unterschiedliche Interessen, kommen aus unterschiedlichen sozialen Zusammenhängen.

Unsere Veranstaltungen finden jeden Dienstag und Donnerstag um 20 Uhr statt. Kultwerk West, Kleine Freiheit 42, 22767 Hamburg.

www.kultwerkwest.de