Neues aus London

Wird Schottland unabhängig? Heute ist Referendum

18.09.2014

Heute stimmen die SchottInnen darüber ab, ob ihr Land unabhängig werden soll. Alle schauen jetzt gespannt nach Schottland, denn laut den Umfragen ist etwa die Hälfte für die Unabhängigkeit und die andere Hälfte dagegen. Als Bayerin kann ich den Wunsch nach Unabhängigkeit gut verstehen und es geht mir so wie vielen in Schottland: Gefühlsmäßig bin ich dafür, aber vom Verstand her dagegen. Die Stimmung in Schottland hat sich nach dem letzten Fernsehduell gedreht. Davor hatte kaum jemand ein Yes-Vote für realistisch gehalten. Dann aber überzeugte Schottlands Regierungschef Alex Salmond von der Scottish National Party sehr viele Fernsehzuschauer. Der frühere britische Finanzminister Alistair Darling von der Labour Partei, kam als Verlierer aus dem Duell. Er hatte gedroht, dass ein unabhängiges Schottland das Pfund nicht behalten darf und sich damit keine Freunde gemacht. Die Unterstützer der Yes-Kampagne argumentieren, dass ein unabhängiges Schottland sozial gerechter sein werde, weil es selbst über seine Steuereinnahmen, sein Gesundheits- und sein Sozialsystem bestimmen könne. Sie setzten darauf, dass die Ölreserven dem Land seinen relativen Wohlstand erhalten können. Vor einigen Tagen haben aber etliche große Firmen angekündigt, dass sie sich im Falle eines Yes-Votums aus Schottland zurück ziehen werden. Das hat bestimmt viele noch unentschiedene Wähler beeindruckt. Es ist also alles offen. Fest steht, dass nach der Abstimmung nichts mehr so sein wird wie zuvor. Entweder Schottland wird unabhängig und Großbritannien ist dann nicht mehr wirklich "groß". Oder es bleibt Teil des Vereinigten Königreichs und besteht auf mehr Autonomie - die Regierung in London hat Schottland in den vergangenen Tagen jede Menge Versprechungen gemacht. Wenn die Schottland heute gegen die Unabhängigkeit stimmt, muss die Regierung Großbritannien zu einer Föderation mit eigenständigen Ländern umgestalten. Falls Schottland doch mit Ja stimmt, würde die Queen trotzdem seine Königin bleiben, außer die SchottInnen schaffen die Monarchie ab. Auch das würde ich ihnen zutrauen.

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Bild hochladen:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
Ihr Kommentar: *
(Das Bild wird erst beim speichern links oben eingefügt)
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha
Powered by CMSimpleRealBlog

weiter zu:

Tina Stadlmayer / Diplom-JournalistinTina Stadlmayer RSS Feed Tina Stadlmayer auf Twitter

Login