Neues aus London

Afternoon Tea im The Kensington. Wie wir uns sehr gepflegt den Bauch vollschlugen.

11.12.2013

Die Briten sind auf der ganzen Welt für ihre Tradition des Afternoon-Teas berühmt. Wir wollten dieses sympathische Ritual kennen lernen, aber bei Claridge´s und bei Wolseley war auf Wochen hinaus alles ausgebucht. Also entschieden wir uns für das wunderbar altmodische Hotel The Kensington. Mitten im Vorweihnachtstrubel ist der Tearoom dort eine Oase der Ruhe. Wir versanken in den gemütlichen Sofas und wählten jede eine andere Teesorte. Natürlich haben wir ihn ganz britisch mit etwas Milch getrunken. Der Tee wird immer zuerst eingegossen. Früher wurde so das Porzellan der Gastgeberin getestet. Nur die guten Tassen halten dem heißen Tee stand. Die Teekannen wird immer mit der Tülle Richtung Gastgeberin abgestellt und beim Umrühren sollte man die Tassenwand nicht berühren. Der kleine Finger darf natürlich nicht abgespreizt werden.

Zum Tee gab es zunächst kleine Sandwiches mit Lachs, Gurke oder Schinken. Dann servierte die freundliche Bedienung eine wunderbare Auswahl an kleinen Schweinereien: Schokoladen- und Zitronentörtchen, Gebäck und – natürlich – Scones mit und ohne Rosinen und Marmelade und Clotted Cream. So verbrachten wir einen faulen und gemütlichen Nachmittag, das Abendessen ließen wir danach ausfallen...

Afternoon Tea und kleine Leckereien

Afternoon Tea und kleine Leckereien

 

Kommentare: 0

Keine Kommentare vorhanden!

Neuen Kommentar verfassen:

Bitte füllen Sie mit * markierte Felder korrekt aus. JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein.
Name: (Pflichtfeld)*
email: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)*
Homepage:
Bild hochladen:
jpg - jpeg - gif - png   (max. 10 MByte)
Ihr Kommentar: *
(Das Bild wird erst beim speichern links oben eingefügt)
 
Bitte tragen Sie den Zahlencode ein:*
Captcha
Powered by CMSimpleRealBlog

weiter zu:

Tina Stadlmayer / Diplom-JournalistinTina Stadlmayer RSS Feed Tina Stadlmayer auf Twitter

Login